Räuchern

Die energetische Reinigung deiner Wohnung oder deines Hauses ist von Zeit zu Zeit nötig.

Sehr einfach ist die Methode der Räucherung, die jeder selbst durchführen kann.



Am Anfang war das Feuer ...



Das Räuchern gehört wahrscheinlich zu den ältesten rituellen Praktiken der Menschheit und ist so alt wie der Gebrauch des Feuers.

Aromatische Harze und getrocknete Pflanzenteile wurden zu allen Zeiten in allen Hochkulturen verräuchert. Die Erfahrung von Räuchern ist tief in uns verwurzelt - wir stimmunieren damit unsere Sinne und rufen Erinnerungen an längst vergangene Erfahrungen wach: das Sitzen am Lagerfeuer war für die Menschen in früheren Zeiten nicht nur Nahrung erwärmen und zubereiten, Wärme in kalter Jahreszeit und Schutz vor wilden Tieren.

Reinigungsräucherungen



Diese Art des Räucherns wurde von allen Naturvölkern der Erde verwendet, um negative Energien aus den Wohnbereichen zu entfernen. Bei den Kelten und vielen anderen wurde dieses Ritual täglich vollzogen.

Dieses alte Wissen ist bei uns leider immer mehr in Vergessenheit geraten.
Viele Naturvölker räuchern nach wie vor täglich.

Diese Völker wissen, dass wir in unseren Räumen nicht nur sichtbaren Schmutz ansammeln.

Räucherutensilien

 

Durchführung


Feuersand oder Quarzsand in eine feuerfeste Schale geben.

Die Räucherkohle kommt auf den Sand und wird entzündet.

Wenn die Kohle leicht weiß wird, kann das Räucherwerk darauf verteilt werden.

Trage nun die Räucherschale durch jeden Raum, ganz besonders in die Ecken.
Nach einiger Zeit gut durchlüften.