Vegane Ernährung

Ich oute mich: ich lebe vegan - allerdings mit Einschränkung
Die Einschränkung besteht darin, dass ich die Ernährung und Lebensweise nicht prophetisch betreibe und auch keinen Stress mit diesem Thema aufkommen lassen möchte.

"Veganer" sind oft die anstrengenden, die ein schlechtes Gewissen machen und ständig darauf hinweisen, dass alle anderen etwas falsch machen. Damit möchte ich mich nicht identifizieren. Ich lebe so, wie es sich für mich richtig anfühlt.

Vegan ist anstrengend?

Seit Dezember 2013 ernähre ich mich vegan.

Ich wollte diese Ernährungsweise für einige Tage ausprobieren - und bin dabei geblieben.

Vegan leben ist im Gegensatz zur Vorstellung vieler Menschen sehr einfach.
Für den Anfang muss man sich jedoch bewusst damit auseinandersetzen und ein paar Einkäufe für die Umstellung machen.

Kein Verzicht

Ich habe nicht das Gefühl, dass ich auf etwas verzichten muss. Und genau diese Einstellung macht es so einfach. Ich könnte, wenn ich wollte ....

... aber je mehr ich mich im Laufe der Zeit mit dem Thema auseinandersetzte, desto weniger wollte ich :)

Eine häufige Frage an Veganer ist, was man denn überhaupt essen darf.
Nur Obst und Gemüse?
Wird man da satt?

Tatsächlich stellen sich viele Leute eine vegane Ernährung so vor, dass man einfach etwas weglässt. Und dann ist das vegan. Man würde also das Fleisch weglassen, und z. B. nur Beilagen essen, aber auch nicht alle. Das ist eine vollkommen falsche Vorstellung und würde mir keinen Spaß machen.
In Wirklichkeit ist es so, dass die Ernährungsumstellung meinen Speiseplan sehr bereichert hat.


Wer sich vegan ernährt, ist nicht automatisch gesund.

Meist sind vegan lebende Menschen gesünder, weil sie sich bewusst mit ihrer Ernährung auseinandersetzen und oft frisch kochen. Man kann sich allerdings auch vegan ungesund ernähren. Die Ernährungsindustrie hat inzwischen so viele Fertigprodukte auf dem Markt, dass überall ein breites Angebot zu erhalten ist.

Das ist ein großer Vorteil zu früher, aber es gibt auch viele Produkte, die nicht so gesund sind.

Wer sich von Chips, Oreokeksen und Cola ernährt ißt zwar vegan, aber von gesundem Essen ist das sehr weit entfernt.

Familie nicht vegan

Viele Leute fragen mich, wie ich es in Einklang bringe, dass meine Familie nicht vegan ist. Ob ich denn mehrmals am Tag verschiedene Gerichte koche.

Wir haben 2 Veganer, einen Vegetarier und 3 Fleischesser. Das alles lässt sich mit etwas Planung gut vereinbaren.

Vegan passt zu mir

Vegane Ernährungsweise passt zu mir und meiner Lebenseinstellung. Ich achte auf Lebensmittel mit hoher Lichtenergie, möglichst wenig Chemie und keine künstlich zugesetzten Vitamine o. ä.
Diese haben keine oder nur eine geringe Bioverfügbarkeit und haben keinen Nutzen für unseren Körper.

Falls du mehr über vegane Ernährung wissen möchtest, dann kannst du mich gerne kontaktieren.

Auf Sofengo.de biete ich Webinare für vegane Ernährung an.

Infos im Internet

Wir ersticken in einer Informationsflut im Internet.

Wir haben alle Infos in Minutenschnelle zur Hand.

Nicht immer sind die ersten Infos auch die Besten. Mit viel Geld lässt sich ein guter Platz bei Google garantieren. Und die Ernährungsbranche ist ein Milliardengeschäft. Wenn Du also "echte" Infomationen bekommen möchtest, dann solltest du dir mehrere Seiten ansehen, möglichst unabhängig.

Aber Vorsicht: die meisten Bilder wollen wir gar nicht sehen. Du kannst danach nicht mehr so tun, als ob du nichts davon wüsstest. Wir haben sie jahrelang erfolgreich ignoriert, obwohl es im tiefsten Inneren wahrscheinlich jeder weiß. Vielleicht ist dein gesamtes Weltbild auf einer Lüge aufgebaut ...
Mache dich darauf gefasst, dass es noch viel schlimmer ist, als du es dir vorgestellt hast.

Eine kleine Auswahl an veganen Rezepten:

  • Falafel-Wrap

    Die Falafel mache ich nicht rund, sondern als Pflanzerl, damit sie besser zu braten sind.

  • Schokoaufstrich

    70 g Datteln 100 g Cashewnüsse 2 EL Kokosöl nativ 3 EL Kakaopulver entölt

  • Gemüsereis

    1 Zwiebel 1 EL Öl (Kokosöl) 1 Tassen Reis 1 Paprika Etwas Lauch 1 Dose Tomaten gestückelt...

  • Karotten-Ingwer-Kokos Suppe

    kg Karotten etwas Ingwer 1 Dose Kokosmilch 1 Zwiebel Kreuzkümmel gemahlen...

  • Kartoffelgulasch

    700 g Kartoffeln Kokosöl 1 Zwiebel 1 große Möhre 1 rote Paprikaschote 1/2 TL Pap...

  • Chili sin carne

    Zutaten für 4 Portionen 1 1/2 Tassen: rote Linsen 1 große Gemüsezwiebel 1 mittlere Zuc...

  • Raffaello mit Ananas

    4 gehäufte EL Kokosmus (alternativ: fester Anteil einer Dose Kokosmilch) 200g Kokosflocken, ...

  • Rote Linsen-Suppe

    1 kl. Zwiebel 3 Karotten 200 g Linsen 1 kl. Scheibe Ingwer Ca. 750 ml Gemüsebrühe Salz, Pfeff...

  • Semmelknödel mit Pilzsoße

    5 Semmeln/Brötchen l Reismilch oder Sojamilch 1 EL Eiersatz, z. B. no egg 1 EL Petersilie E...

  • Tzatziki

    1 Becher Sojajoghurt TL Salz 1 gr. Zehe Knoblauch 1 Gurke

  • Spaghetti Bolognese

    500 g Spaghetti aus Hartweizen 100 g Sojahack 1 EL OlivenölZwiebel Paprika 1 Knobla...

  • Apfel-Karotten-Kekse

    Backofen auf 200 Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen oder fet...

3 Säulen

Hier findest du einige Gründe für vegane Ernährung.

Ersatz für Eier, Gelantine und Co.

Labels für veganes Einkaufen

Zucker macht dick, alt und krank

Hochwertige Lebensmittel sind gesund und wertvoll:

Olivenöl

Müslizutaten

lecker

Gewürze

Samen

Smoothies

Gemüsespieße

Aufstrich

Impressum Datenschutz Rechtliche Hinweise