Falafel-Wrap

Die Falafel mache ich nicht rund, sondern als Pflanzerl, damit sie besser zu braten sind.


Zutaten:

 250 g Kichererbsen aus dem Glas
 1 Gemüsezwiebel
 1 Zehe Knoblauch
 3 EL Petersilie
 1 TL Kreuzkümmel
 1 TL Koriander
 ½ TL Kurkuma
Salz und Pfeffer
 9 EL Mehl
 1 TL Backpulver
 Kokosöl zum Braten


Sonstige Zutaten:
 Wraps
 Einige Salatblätter
 Tomaten
 Zwiebeln
 Vegane Majonaise, Senf, evtl. Ketchup
Nach Belieben Oliven, Chili, ...

Zubereitung

Die Kichererbsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser gut abspülen. Zwiebel und Knoblauch schälen und etwas zerkleinern. Kichererbsen mit Zwiebel, Knoblauch und Petersilie mit dem Pürierstab pürieren, bis ein Teig entsteht. Wer gerne die Zwiebeln stückig mag kann auch nur die Hälfte mitpürieren und den Rest der klein geschnittenen Zwiebel gleichzeitig mit dem Mehl untermischen.

Die Gewürze hinzufügen und noch einmal gut durchmischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und löffelweise hinzugeben.
Falls der Teig zu flüssig ist noch etwas Mehl zugeben. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen.

Aus dem Teig Pflanzerl formen und im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun braten.

Die Wraps kurz im Backofen heiß werden lassen, in der Zwischenzeit Zwiebeln in Ringe schneiden, Tomaten in Scheiben schneiden und die Salatblätter waschen und gut abtropfen lassen.

Den Wrap auf einen Teller legen, nach Belieben belegen und danach rollen (unten einschlagen und beide Seiten zuklappen).

3 Säulen

Hier findest du einige Gründe für vegane Ernährung.

Ersatz für Eier, Gelantine und Co.

Labels für veganes Einkaufen

Zucker macht dick, alt und krank

Hochwertige Lebensmittel sind gesund und wertvoll:

Olivenöl

Müslizutaten

lecker

Gewürze

Samen

Smoothies

Gemüsespieße

Aufstrich

Impressum Datenschutz Rechtliche Hinweise